Kipsdorfer Straße am Striesen Center voll gesperrt

Die Kipsdorfer Straße zwischen Bärensteiner und Lauensteiner Straße ist vom 21. bis 30. März 22 voll gesperrt, inklusive Parkplätze. Foto (bearbeitet, Anonymisierung): Heiko Weckbrodt

Die Kipsdorfer Straße zwischen Bärensteiner und Lauensteiner Straße ist vom 21. bis 30. März 22 voll gesperrt, inklusive Parkplätze. Foto (bearbeitet, Anonymisierung): Heiko Weckbrodt

Fräsdienst bereitet Radler-Schnellstraße vor

Striesen, 17. März 2022. Die Autofahrer rings um das „Striesen Center“ können sich in den nächsten Wochen auf ein Parkchaos einstellen: Als Vorbereitung auf die neue Fahrrad-Schnellstraße zwischen Straßburger Platz und dem Schulcampus Tolkewitz ist die Kipsdorfer Straße zwischen Bärensteiner und Lauensteiner Straße in Striesen ab Montag, dem 21. März 2022, voll gesperrt. Auch die Parkplätze fallen während der Bauzeit weg. Das hat die Stadtverwaltung Dresden angekündigt.

Farbahn und Parkplätze gesperrt

Bis zum 30. März 2022 fräsen Arbeiter vom „Thiendorfer Fräsdienst“ dort die Fahrbahn auf und erneuern sie halbseitig. „Während der Bauzeit ist die Fahrbahn voll gesperrt“, hieß es aus dem Rathaus. „Der Zugang zu den Grundstücken ist nur eingeschränkt möglich.“ Zumindest Fußgänger können den Abschnitt aber weiter passieren. Die Straßenerneuerung soll rund 51.000 Euro kosten.

Die Karte zeigt den geplanten Verlauf der Fahrradstraße Ost in Dresden. Karte: Stadtplanungsamt LHD

Die Karte zeigt den geplanten Verlauf der Fahrradstraße Ost in Dresden. Karte: Stadtplanungsamt LHD

Radschnellstraße soll Zentrum und Tolkewitz verbinden

Der Abschnitt ist Teil einer fünf Kilometer langen Fahrradstraße, die in Zukunft die Stadtmitte mit Tolkewitz verbinden soll. Die Radler-Vorrangstraße soll über die Comeniusstraße, den Stresemannplatz, die Laubestraße, Glashütter Straße und die Kipsdorfer Straße führen. Dort haben dann Radler Vorfahrt. Voraussichtlich werden Autos dort nur noch sehr langsam fahren dürfen, auch werden wohl viele Parkplätze wegfallen. „Das Verkehrsprojekt mit Modellcharakter für Dresden soll Radfahren komfortabler und sicherer machen sowie ein schnelles Vorankommen der Radfahrer sichern“, betonte die Stadtverwaltung. Noch ist unklar, wann die gesamte Radschnellstraße fertig sein wird. Den mittleren Abschnitt zwischen Fetscherstraße und Altenberger Straße wollen die Verkehrsplaner im dritten Quartal 2022 freigeben.

Autor: hw

Quellen: LHD, Oiger-Archiv

Dieser Beitrag wurde unter Verkehr abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.