Glashütter Straße bekommt Asphalt für Radschnellweg Ost

Ein Vorbild für die Radroute Ost in Dresden ist unter anderem das stark ausgebaute Radwege- und Radstraßennetz in den Niederlanden. Foto: Heiko Weckbrodt

Ein Vorbild für die Radroute Ost in Dresden ist unter anderem das stark ausgebaute Radwege- und Radstraßennetz in den Niederlanden. Foto: Heiko Weckbrodt

Kreuzung mit Junghansstraße für fünf Tage gesperrt

Striesen, 28. Juni 2022. Die Kreuzung von Glashütter und Junghansstraße in Dresden-Striesen ist ab dem 4. Juli 2022 für eine knappe Woche gesperrt, damit Arbeiter dort die Pflastersteine gegen Asphalt austauschen können. Damit bereiten die Arbeiter vom Thiendorfer Fräsdienst im kommunalen Auftrag den künftigen Radschnellweg Ost vor. Das geht aus einer Mitteilung der Stadtverwaltung Dresden hervor.

Neuer Belag kostet 20.000 Euro

Die Aktion dauert von Montag bis Freitag und kostet rund 20.000 Euro. Den Abschnitt der Radschnellroute Ost zwischen Fetscherstraße und Altenberger Straße will die Stadtspitze im Herbst 2022 eröffnen.

Im Endausbau soll die Radroute Dresden Ost vom Straßburger Platz bis zum Schulcampus Tolkewitz führen – vor allem über Nebenstraßen, auf denen Fahrräder dann das Tempo bestimmen und Vorrang vor Autos haben. Vorbild ist unter anderem das stark ausgebaute Radwege- und Radstraßennetz in den Niederlanden. Dort sind inzwischen wesenliche Teile der Fahrbahnen in Städten für Fahrräder reserviert, teils auch mit eigenen Abbiege- und Überholspuren versehen. Und die inneren Zonen von Großstädten wie Amsterdam sind ohnehin nur noch sehr eingeschränkt mit Autos befahrbar. Allerdings verlangt der starke – und teils auch recht schnelle – Radverkehr wiederum den Fußgängern einiges an Aufmerksamkeit ab (um es vorsichtig zu formulieren).

Autor: hw

Quellen: LHD, Oiger-Archiv

Zum Weiterlesen:

So ist der Radschnellweg Ost geplant

Neuer Belag für Radroute Ost

Dieser Beitrag wurde unter Verkehr abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.