Neue Brücke über dem Landgraben in Blasewitz

So sieht die neue Brücke über dem Landgraben an der Heinrich-Schütz-Straße in Blasewitz aus. Foto: Umweltamt der LHD

So sieht die neue Brücke über dem Landgraben an der Heinrich-Schütz-Straße in Blasewitz aus. Foto: Umweltamt der LHD

Stahlbeton-Bauwerk an der Heinrich-Schütz-Straße kostete 440.000 Euro

Blasewitz, 28. November 2022. Die Firma Fuchs-Bau hat im städtischen Auftrag die alte Brücke an der Heinrich-Schütz-Straße über den Blasewitz-Grunaer Landgraben in Dresden abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. Die Arbeit sei nun getan, teilte die Stadtverwaltung mit.

Zuvor bereits Brücke an Draesekestraße neu gebaut

Zuvor war bereits eine neue Landgraben-Brücke an der Draesekestraße entstanden. Danach hatten Arbeiter das Bachbett zwischen Draesekestraße und Heinrich-Schütz-Straße naturnäher umgestaltet. Ab April 2022 rissen sie dann die marode alte Querung in Blasewitz ab und errichteten im Anschluss das Stahlbeton-Bauwerk über dem Landgraben. Die Stadt gab rund 440.000 Euro für das Projekt aus.

Autor: hw

Quellen: LHD, Oiger-Archiv

Über dem Landgraben in Dresden-Blasewitz ist eine weitere neue Stahlbeton-Brücke entstanden. Sie ersetzt eine marode ältere Bachquerung.

Dieser Beitrag wurde unter Infrastruktur abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.