Neue Brücke und Gleise für die Berthold-Haupt-Straße

Bauarbeiter am Werk. Themenfoto: Heiko Weckbrodt

Bauarbeiter am Werk. Themenfoto: Heiko Weckbrodt

Bauarbeiten in Dresden-Kleinzschachwitz sollen im November 2022 fertig sein

Kleinzschachwitz/Leuben, 3. Mai 2022. Auf der gesperrten Berthold-Haupt-Straße Kleinzschachwitz haben Bauarbeiter die Brücke über den Lockwitzbach abgerissen, um sie nun neu zu bauen. Demnächst beginnt auch die Sanierung der Gleisschleife in Kleinzschachwitz. Dort verlegen die Arbeiter ab 19. Mai neue Gleise, bauen ein Pausenhäuschen für die Straßenbahn-Fahrer und moderne Unterstände mit Sitzplätzen für die Passagiere. Das geht aus einem Bericht des Straßen- und Tiefbauamtes hervor.

Arbeiter beseitigen auch alte Flutschäden von 2013

Die ersten Bauarbeiten an der Berthold-Haupt-Straße zwischen dem alten Elbarm in Leuben und der August-Röckel-Straße in Kleinzschachwitz hatten bereits im Januar 2022 begonnen. Die Behörde und die Dresdner Verkehrsbetriebe lassen dort die Fahrbahn, die Gehwege, die Gleise, Fahrleitungen, Haltestellen, Ampeln sowie Laternen erneuern und alte Hochwasserschäden aus dem Jahr 2013 beseitigen. Die Arbeiten sollen rund 7,1 Millionen Euro kosten und im November 2022 abgeschlossen sein.

Weitere Infos zu Bauablauf und Umleitungen gibt es über die Adresse dresden.de/berthold-haupt-strasse im Netz.

Autor: hw
Quelle: LHD

Dieser Beitrag wurde unter Kurzmeldungen, Straßen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.