Alma ist das 1000. Baby im St.-Joseph-Stift

Baby Alma und Mutter im St-Joseph-Stift. Foto: St-Joseph-Stift

Baby Alma und Mutter im St-Joseph-Stift. Foto: St-Joseph-Stift

Geburtenzahlen verharren im Johannstädter Krankenhaus auf Niveau der Vorjahre

Dresden, 19. August 2021. Die kleine Alma ist das 1000. Baby, das im Jahr 2021 im Krankenhaus St. Joseph-Stift in Dresden-Johannstadt geboren wurde. Damit verharren die Geburtenzahlen etwa auf dem Niveau der Vorjahr. 2021 kam das 1000. Baby des Jahres zwei Tage früher auf die Welt.

Alma wog übrigens bei ihrer Geburt 4465 Gramm und war 55 Zentimeter groß. Die Mutter hatte vor zwei Jahren bereits ihre erste Tochter Thea im St.-Joseph-Stift bekommen – die schätze besonders das familienfreundliche und bindungsorientierte Konzept des Hauses, hieß es vom Krankenhaus.

Die beliebesten Vornamen waren in diesem Jahr waren übrigens bisher Emil, Anton und Friedrich bei den Jungen sowie Emilia, Charlotte und Hannah bei den Mädchen, teilte die Krankenhaus-Leitung mit.

Autor: Heiko Weckbrodt

Quelle: St. Joseph-Stift

Dieser Beitrag wurde unter Kinder abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.