Skate-Sondertouren feiern Eingemeindung von Blasewitz und Loschwitz

Ähnlich wir hier auf dem Eldradweg vor der Altstadtkulisse wollen Skater im Sommer 2021 Eingemeindungs-Sondertouren durch Blasewitz und Loschwitz abrollen. Foto: Erik Gross, Mediaserver Dresden, Lizenz: DML-BY, Namensnennung-Kommerziell

Ähnlich wir hier auf dem Eldradweg vor der Altstadtkulisse wollen Skater im Sommer 2021 Eingemeindungs-Sondertouren durch Blasewitz und Loschwitz abrollen. Foto: Erik Gross, Mediaserver Dresden, Lizenz: DML-BY, Namensnennung-Kommerziell

Beiräte sagen Zuschüsse für vier Fahrten zu

Blasewitz/Loschwitz, 6. April 2021. Mit vier Sondertouren durch Blasewitz und Loschwitz wollen die Skater-Fahrer die Eingemeindung beider Orte nach Dresden vor 100 Jahren feiern. Dafür haben die Beiräte aus Blasewitz und Loschwitz dem Förderverein „Dresden skatet“ in Summe rund 4260 Euro aus ihren Stadtbezirksbudgets zugesagt.

Hunderte Teilnehmer erwartet

Die Touren sollen im Mai und Juni an besonderen Sehenswürdigkeiten der beiden Stadtviertel vorbeiführen. Der Veranstalterverein geht von mehreren Hundert skatenden Teilnehmern aller Altersgruppen vom Kleinkind bis zum Greis aus – abhängig von Wetter und Corona-Lage.

Nachtskaten findet auch international Resonanz

Die Skate-Karawanen, die seit 1998 durch Dresden rollen, finden längst überregionale Resonanz: „Unsere Reichweite geht über die Landesgrenzen hinaus“, versicherte Vereins-Vorsitzender Hans-Jürgen Burkhardt den Blasewitzer Beiräten. „Wir haben schon Familien dabei gehabt, die dafür aus Prag angereist sind.“ Insofern können die Stadtteil-Vertreter darauf hoffen, mit ihren Zuschüssen auch überregionale Aufmerksamkeit für ihre Eingemeindungsfeiern zu gewinnen. Mit dem nun zugesagten Geld wollen die Organisatoren die Kosten für die Sicherungsfahrzeuge, für 25 Ordner, Sanitäter und mobile Toiletten decken.

Im Corona-Fall verschiebt Verein die Touren in den Herbst

Falls der Corona-Ausnahmezustand bis in den Sommer anhält oder verschärft wird, sind die Skate-Sondertouren in den September verschiebbar, betonte Burkhardt. Laut Stadtbezirks-Amtsleiter Christian Barth lag vor der Entscheidung der Blasewitzer Beiräte auch schon eine Zuschusszusage aus Loschwitz vor.

Autor: Heiko Weckbrodt

Quellen: LHD Ratsinfo, SBB Blasewitz, „Dresden skatet“

Dieser Beitrag wurde unter Feste, Freizeit abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.