„Flora I“ ist 2022 die schönste Gartensparte in Dresden

Die Parzelle 3 in der Kleingartenanlage "Flora I"  in Striesen ist für wechselnde Kunstausstellungen reserviert, Foto: Heiko Weckbrodt

Die Parzelle 3 in der Kleingartenanlage „Flora I“ in Striesen ist für wechselnde Kunstausstellungen reserviert, Foto: Heiko Weckbrodt

Striesener Kleingärtner gewinnen Wanderpokal und 1000 Euro

Striesen, 11. Juni 2022. Die Gartensparte „Flora I“ in Striesen ist die schönste Kleingartenanlage des Jahres 2022. Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) und Stadtgrün-Amtsleiter Detlef Thiel haben daher nun den mit 1000 Euro dotierten Wanderpokal „Flora“ im Namen einer Fachjury an den Flora-Spartenvorsitzenden Sven-Karsten Kaiser übergeben. Das haben die Landeshauptstadt Dresden und der Stadtverband „Dresdner Gartenfreunde“ mitgeteilt.

Auch das gibt es bei den kultursinnigen Flora-Kleingärtnern: Statt Zigaretten spuckt dieser Automat Kunst aus. Foto: Heiko Weckbrodt

Auch das gibt es bei den kultursinnigen Flora-Kleingärtnern: Statt Zigaretten spuckt dieser Automat Kunst aus. Foto: Heiko Weckbrodt

Anlage ist für Kunst, Spiel und alte Kulturen bekannt

Der mit dem Pokal gewürdigte Kleingartenverein an der Bergmannstraße geht bis auf das Jahr 1910 zurück. Heute umfasst die Anlage 205 Parzellen. Dazu gehören Sonderparzellen für Kunstausstellungen, Schüler und Senioren sowie ein Spielplatz, die auch bei Besuchern von außen beliebte Spartengaststätte „El Horst“, ein Kräuter- sowie ein Gemeinschaftsgarten. Außerdem experimentieren die Kleingärtner gemeinsam mit den Technischen Sammlungen, Forschungseinrichtungen und anderen Partnern beispielsweise mit dem Wiederanbau alter Kulturpflanzen und der Erzeugung von fruchtbarer Pflanzenkohle aus Grünabfall. Den Titel „Schönste Kleingartenanlage“ hat der Kleingärtnerverein „Flora I“ bereits zum dritten Mal errungen.

Freier Blick und Wilder Mann auf den Plätzen 2 und 3

Auf dem zweiten Rang im städtischen Kontest platzierte sich in diesem Jahr der Kleingartenverein (KGV) „Freier Blick“, gefolgt vom Verein „Wilder Mann“. Das Wettbewerbs-Motto war in diesem Jahr „Kleingärten als Zeugnis essbarer und nachhaltig bewirtschafteter Grünflächen in Dresden“. Das Leitthema für den 19. Wettbewerb 2023 werde „Schreber 2.0 – Vision und Tradition“ sein, teilte die Stadt mit.

Autor: hw

Quellen: LHD, Oiger-Archiv

Dieser Beitrag wurde unter Freizeit, Umwelt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.