Grüne wollen neue Radwege für Zwinglistraße

Der zuständige Stadtbezirksbeirat plädiert für Radwege am nördlichen Einbahnstraßen-Abschnitt der Zwinglistraße. Grafik: hw

Der zuständige Stadtbezirksbeirat plädiert für Radwege am nördlichen Einbahnstraßen-Abschnitt der Zwinglistraße. Grafik: hw

Stadtbezirksbeirat ist auch dafür

Gruna, 19. Februar 2020. Auf dem nördlichen Teil der Zwinglistraße sollen Radfahrer in Zukunft besser vorankommen. Der Stadtbezirksbeirat Blasewitz hat Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) daher gebeten, dort zwischen der Schneebergstraße und dem Falkensteinplatz Radwege einzurichten.

Radwege sollen bidirektionalen verkehr in Einbahnstraße ermöglichen

Hintergrund: Die Zwinglistraße ist in diesem Abschnitt eine Einbahnstraße. Wenn Radler auf die Schneebergstraße gelangen wollen, müssen sie bisher einen Bogen um den Block fahren – manche radeln auch illegal in die Einbahnstraße hinein. Dabei gebe es dort, so die Grünen, recht breite Gehwege. Insofern so genug Platz, um in beiden Richtungen Radwege zu markieren, damit die Pedalritter künftig legal nach Süden wie Norden fahren können.

Im zuständigen Beirat fand diese Idee eine Mehrheit. Nun muss die Verwaltung über den Vorschlag aus dem Stadtbezirk befinden. hw

Dieser Beitrag wurde unter Straßen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.