Notreparatur am Blauen Wunder

Blick von der Bergstation der Schwebebahn in Dresden-Loschwitz auf das Blaue Wunder und den Osten Dresdens. Foto: Heiko Weckbrodt

Blick von der Bergstation der Schwebebahn in Dresden-Loschwitz auf das Blaue Wunder und den Osten Dresdens. Foto: Heiko Weckbrodt

Blasewitz, 8. Oktober 2017. Weil der Fahrbahnbelag auf der Blasewitzer Seite des Blauen Wunders gebrochen ist, hat das Straßen- und Tiefbauamt Dresden eine Notreparatur angeordnet.

Ab dem 13. Oktober, 9 Uhr, bis zum 15. Oktober 2017, 5 Uhr, ist daher der stadtauswärtige Fahrstreifen in Richtung Loschwitz gesperrt, teilte die Stadtverwaltung mit. „Der Verkehr wird über den linken Gegenfahrstreifen an der Baustelle vorbeigeleitet.“

Die Reparaturen kosten etwa 7500 Euro. Der „Regiebetrieb Zentrale Technische Dienste“ der Landeshauptstadt Dresden übernimmt die Arbeiten.

Erst kürzlich hatte – allerdings an der anderen Elbseite – ein Unfallfahrer die Brücke beschädigt und war danach geflohen.

Dieser Beitrag wurde unter Straßen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *