Asphaltpflaster für die „Bärensteiner“

Endlich: Bauarbeiter flicken die Schlaglöcher auf der Bärensteiner Straße in Dresden-Striesen. Foto: Heiko Weckbrodt

Endlich: Bauarbeiter flicken die Schlaglöcher auf der Bärensteiner Straße in Dresden-Striesen. Foto: Heiko Weckbrodt

Arbeiten flicken Schlaglöcher in Striesen

Striesen, 12. Juli 2016. Auf der Bärensteiner Straße haben die Slalomfahrten für Radler und Autos ein Ende – zumindest für die nächsten Monate: Das Straßen- und Tiefbauamt hat sich aufgerafft und heute einen Bau-Stoßtrupp nach Dresden-Striesen geschickt, um die nicht erst seit dem letzten Winter tief und dicht mit Schlaglöchern übersäte Piste zu pflastern.

Schlaglöcher liebevoll markiert

Die Aktion kommt nicht ganz unerwartet: In den vergangenen Tagen hatte bereits ein Mitarbeiter mit Kreide die übelsten Straßenschäden liebevoll-akkurat mit Kreide markiert. Heute rückte nun ein halbes Dutzend Westenträger an, teerte und federte… nein: reparierte die Bärensteiner Straße mit einer Lkw-Ladung Schnell-Asphalt. Bravo! hw

Dieser Beitrag wurde unter Straßen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *