CDU will Brücken bauen

Die stählerne Loschwitzer Brücke überspannt die Elbe in einem Zug - ohne Pfeiler im Fluss. Auch dies trug ihr - neben der Schutzfarbe - den Namen "Blaues Wunder" ein. Rechts daneben ist der Schillergarten zu sehen. Foto: Heiko Weckbrodt

Die stählerne Loschwitzer Brücke überspannt die Elbe in einem Zug – ohne Pfeiler im Fluss. Auch dies trug ihr – neben der Schutzfarbe – den Namen „Blaues Wunder“ ein. Rechts daneben ist der Schillergarten zu sehen. Foto: Heiko Weckbrodt

Blasewitz 10. März 2022. Der CDU-Ortsverband Blasewitz/Striesen ist ab am 12. März 2022 in die Infostand-Saison und ist künftig wieder an jedem zweiten Sonnabend im Monat am Schillerplatz präsent. Das haben die Christdemokraten heute angekündigt.

Zum Auftakt steht von 10 bis 12 Uhr stehe u. a. Stadtrat Steffen Kaden für Gespräche zur Verfügung. Unter dem Motto „Brücken bauen“ gehe es dabei nicht nur um die geplante Sanierung des „Blauen Wunders“ und die damit verbundenen Verkehrseinschränkungen, sondern auch um die aktuellen Ereignisse in der Ukraine.

Quelle: CDU-Ortsverband Blasewitz / Striesen

Dieser Beitrag wurde unter Kurzmeldungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.