Skullgeld für Dresdner Ruderverein

Beirat Blasewitz rückt 3456 Euro heraus

Blasewitz, 23. Januar 2020. Der „Dresdner Ruderverein“ an der Tolkewitzer Straße bekommt aus dem Stadtbezirks-Budget von Blasewitz 3456 Euro. Mit dem Geld können sich die Sportler 16 Ruder („Skulls“) für zwei Viererboote kaufen. Das hat der Blasewitzer Stadtbezirks-Beirat nun beschlossen.

Neue Sätze sollen verschlissene Holz-Ruder ersetzen

Die Ruder sollen verschlissene Holz-Skulls ersetzen, wie Vereins-Vizevorsitzender Volker Slavik und Schatzmeister Ralf Winkler berichteten. Sie wollen die neuen Skulls sowohl für das Training von Kindern und Jugendlichen einsetzen wie auch für den Leistungssport. Der Ruderverein hat laut eigenen angaben 227 Mitglieder. Darunter sind 53 Kinder und Jugendliche. hw

Dieser Beitrag wurde unter Sport veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.