Radstraße vom Zentrum bis nach Striesen und Tolkewitz geplant

Fahrradstraße-Querschnitt

So kann man sich den Querschnitt der künftigen Radvorrangstraßen bzw. "Fahrradstraßen" in Dresden vorstellen: Die Fahrbahn ist primär für Radler gedacht, die dort auch nebeneinander fahren dürfen. Autos können durch Zusatzschilder zugelassen werden, müssen aber den Fahrrädern Vorrang einräumen und dürfen sich höchstens mit Tempo 30 fortbewegen. Grafik: PGV Alrutz für die LHD

So kann man sich den Querschnitt der künftigen Radvorrangstraßen bzw. „Fahrradstraßen“ in Dresden vorstellen: Die Fahrbahn ist primär für Radler gedacht, die dort auch nebeneinander fahren dürfen. Autos können durch Zusatzschilder zugelassen werden, müssen aber den Fahrrädern Vorrang einräumen und dürfen sich höchstens mit Tempo 30 fortbewegen. Grafik: PGV Alrutz für die LHD

So kann man sich den Querschnitt der künftigen Radvorrangstraßen bzw. „Fahrradstraßen“ in Dresden vorstellen: Die Fahrbahn ist primär für Radler gedacht, die dort auch nebeneinander fahren dürfen. Autos können durch Zusatzschilder zugelassen werden, müssen aber den Fahrrädern Vorrang einräumen und dürfen sich höchstens mit Tempo 30 fortbewegen. Grafik: PGV Alrutz für die LHD

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.