Internet-Ausfall in Dresden

F

Glasfaser-Verteiler-kasten von Vodafone an der Eisenacher Straße in Dresden. Foto: Heiko Weckbrodt

Foto: Heiko Weckbrodt

ür zahlreiche Telekom-Kunden war stundenlang die Glasfaser-Leitung tot

Striesen, 1. September 2017. In weiten Teile Dresden waren heute Vormittag bei Telekom-Kunden Internet und Telefonie ausgefallen. Ab etwa 4.30 Uhr waren die Leitungen tot. Betroffen waren unter anderem Haushalte mit Glasfaseranschluss und internetvermittelter Telefonie in Striesen, Strehlen und Blasewitz, aber auch in Chemnitz.

„Ärgerlich, wenn man von zu Hause aus arbeiten muss“

Viele Kunden reagierten ungehalten: „In Dresden Strehlen seit hette früh 5 Uhr kein Internet und Fernsehen Magenta mehr!!“, berichtete eine Dresdnerin im Forum allestörungen.de, das bundesweit Störungsmeldungen sammelt. „Total Ausfall. Ist dezent ärgerlich wenn man von zu Hause aus arbeiten muss und es nicht kann“ und „Die Telekom mal wieder genauso bescheiden wie das Wetter…“, ärgerten sich andere Nutzer.

Wieviele Kunden insgesamt betroffen waren, konnte die Telekom auf Nachfrage nicht beziffern. Techniker des Unternehmens tauschten „ein Bauteil in einer Rechnereinheit“ aus. Gegen 10 Uhr war die Störung behoben.

Autor: Heiko Weckbrodt

Dieser Beitrag wurde unter Wirtschaft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *