Striesen-Center füllt sich wieder

Das Striesen-Center an der Kipsdorfer Straße in Dresden-Striesen. Foto. Heiko Weckbrodt

Das Striesen-Center an der Kipsdorfer Straße in Dresden-Striesen. Foto. Heiko Weckbrodt

Fitnessstudio reanimiert ehemalige Konsum-Marktfläche

Striesen, 25. April 2017. Das Striesen-Center zwischen Kipsdorfer und Glashütter Straße, das nach dem Auszug von Aldi, Sportfrenzel, Schlecker und Konsum jahrelang halbleer stand, füllt sich nun wieder: Mit dem „East Fitness Club“ zieht demnächst im Erdgeschoss auf der Fläche des ehemaligen Konsum-Marktes an der Kipsdorfer Straße ein Sportstudio ein. Auf der anderen Seite zur Glashütter Straße hin hatte sich in jüngerer Vergangenheit bereits eine Montessori-Berufsschule vergrößert. In den Obergeschossen befinden sich unter anderem eine Physiotherapie, Arztpraxen und Büros.

Komplex aus dem Jahr 1994 verwaiste nach Supermarkt-Auszug

Das Striesen-Center war 1994 fertig geworden und umfasst rund 6000 Quadratmeter Nutzfläche auf vier Etagen. Ursprünglich befanden sich entlang der Durchgangs-Passage im Erdgeschoss Super- und Drogeriemärkte. Als nach dem Aldi auch die anderen nach und nach auszogen, verwaiste die Passage. Da die Konsum-Genossenschaft inzwischen einen anderen Supermarkt etwas weiter stadtwärts an der Glashütter Straße betreibt, derweil ein Edeka-Markt wenige Meter vom Striesen-Center eröffnet hat und mit REWE im Seidnitz-Center (SEC) ein weiterer Großmarkt in nächster Nähe erreichbar ist, dürfte es dem Vermieter schwergefallen sein, wieder einen Lebensmittelmarkt im Center anzusiedeln.

Eigentümer der Immobilie ist die „Ulrike Paulus GmbH & Co. Grundbesitz KG“. Verwaltet wird der Komplex von der Varia Bau AG aus Mühlheim an der Ruhr.

Autor: Heiko Weckbrodt

Dieser Beitrag wurde unter Einkauf abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *