Grün wird Rot

Neu verkupfert: Das Turmdach der HerzJesu-Kirche an der Borsbergstraße ind Dresden-Striesen. Foto: Heiko Wekbrodt

Neu verkupfert: Das Turmdach der Herz-Jesu-Kirche an der Borsbergstraße in Dresden-Striesen. Foto: Heiko Wekbrodt

Dach der Herz-Jesu-Kirche strahlt wieder in Kupfer

Striesen, 29. September 2016. Die oberen Gerüste an der Herz-Jesu-Kirche in Dresden-Striesen sind nun weg und gleich zieht das neue Kupferdach viel Aufmerksamkeit rings um den Fetscherplatz auf sich. Arbeiter hatten in den vergangenen Monaten die beschädigten alten Kupferbleche durch neue ausgetauscht. Damit sieht das Kirchen-Dach nun auch wieder rötlich-kupfern statt patina-grün aus. Zuvor hatte das Gebäude bereits ein neues vergoldetes Turmkreuz bekommen.

Bis zum Jahresende sollen auch die anderen Sanierungsarbeiten beendet sein. Die Gemeinde rechnet mit Kosten von zirka einer halben Million Euro. Die katholische Herz-Jesu-Kirche ist über 100 Jahre alt: Das Bauwerk im neogotischen Stil wurde 1905 geweiht. hw

Dieser Beitrag wurde unter Stadtentwicklung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *