Sonnenbad neben neuem Wohnkomplex am Landgraben

Morgensonne an der Lauensteiner Straße. Gleich daneben ist ein neuer Wohnkomplex in einer Lücke entstanden. Foto: Heiko Weckbrodt

Morgensonne an der Lauensteiner Straße. Gleich daneben ist ein neuer Wohnkomplex in einer Lücke entstanden. Foto: Heiko Weckbrodt

Striesen, 7. April 2016. Da freut sich der Uhu: Mit der Morgensonne ist Dresden-Striesen schon etwas privilegiert. Denn die Wetter-App hatte eigentlich Trübnis orakelt. Gemütlich hat es sich unser Freund übrigens auf einem verwitterten Sandstein-Pfeiler an der Lauensteiner Straße gemacht.

So sah es noch im August an der Lauensteiner Straße nahe der Brücke über den Landgraben in Stresen aus: Die einzelne Garage 13 blieb bis zum Schluss stehen. Inzwischen steht dort ein neues Wohnhaus, das sich architektonisch leicht an die Nachbarhäuser anlehnt, allerdings ohne deren Schmuckelemente. Foto: Heiko Weckbrodt

So sah es noch im August 2014 an der Lauensteiner Straße nahe der Brücke über den Landgraben in Stresen aus: Die einzelne Garage 13 blieb bis zum Schluss stehen. Inzwischen steht dort ein neues Wohnhaus, das sich architektonisch leicht an die Nachbarhäuser anlehnt, allerdings ohne deren Schmuckelemente. Foto: Heiko Weckbrodt

Garage 13 musste weg

Der wiederum steht gleich neben den Wohnneubauten, die anstelle des alten Garagenkomplexes (wir erinnern uns an die einsame „Garage Nr. 13“) am Blasewitz-Grunaer Landgraben nun fertig geworden sind. Das stehen jetzt mindestens einmal die Woche die Küchen und Möbel-Laster vor der Tür.

Dieser Beitrag wurde unter Bilder abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *